Sonntag, Juli 30, 2017

Auf ewig dein von Eva Völler

Neue Timetravel-Saga


Anna und Sebastiano betreiben seit neuestem ihre eigene Time-School, eine Akademie, die Zeitreisende ausbildet und auf ihre Aufgaben vorbereitet. Ihre einzigen Schüler sind bisher der Winkinger Ole und die Haremsdame Fatima. Bei ihrem ersten Einsatz reisen die Vier an den Hof des Unberechenbaren König Heinrich des Achten im Jahre 1540. Es gilt auf einem Kostümball ein Attentat auf einen der Berater des Königs, Lord Wykes, zu verhindern. Obwohl alles irgendwie schief zu gehen droht, gelingt es dennoch, den Attentäter zu stoppen, doch er kann im Tumult entkommen. Seltsamerweise hat Anna das Gefühl, ihn, trotz seiner Maske, erkannt zu haben, sie meint Sebastiano in ihm gesehen zu haben, aber das kann ja gar nicht sein … oder?! Vor der Abreise erfahren Anna und Sebastiano, dass sie einen neuen Schüler aufnehmen und vom Hofe des Königs mit an ihre Akademie nehmen werden. Es handelt sich bei ihrem neuesten Schützling um den Enkel des Lords, dem 15jährigen Walter. Zurück in Venedig der Neuzeit, heißt es mit dem Unterricht der drei Schüler fortzufahren. Zum Glück ist ihre Akademie als Theaterschule getarnt, da fallen ihre barocken Kostüme, die sie nahezu jedes Mal für ihre Reisen benötigen, nicht auf. Der normale Alltag beginnt. Dann erscheint jemand Fremdes und fordert Ungeheuerliches von Anna!
Die Autorin Eva Völler versteht es mit einem fantastischen Schreibstil zu überzeugen und hat mich schnell an die Story gefesselt. Schon auf den ersten Seiten bin ich mitten drin im Geschehen und fiebere mit den Figuren mit. Obwohl ich die Reihe „Zeitenzauber“ der Autorin nicht kenne, bin ich sofort vertraut mit den Charakteren und finde sie faszinierend. Gerade im Zusammenspiel mit den verschiedensten Zeiten, aus denen die Personen stammen, ist die Geschichte samt Plot fesselnd, interessant und überzeugend. Das Tempo ist rasant, was die Spannung noch vorantreibt. Eva Völler schreibt in einer schönen, klaren bisweilen zauberhaften Sprache.

Meine Bewertung: fünf von fünf möglichen Sternen und eine klare Leseempfehlung für junge und ältere LeserInnen, die gerne in Zeitreise-Geschichten und Fantasy versinken. Für Fans der Autorin ist die Lektüre fast schon ein Must-Read, aber da es sich um eine neue abgeschlossene Reihe handelt, ist es auch für Neueinsteiger erstklassige Unterhaltung. Das Buch hat mich ein Wochenende lang unterhalten und ich erwarte schon jetzt ganz hibbelig den nächsten Teil der Fortsetzungsreihe.

Herzlichen Dank dem Bastei-Lübbe-Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen